Die Schule kompakt

Die Schule am Donnersberg in Rockenhausen ist eine Förderschule mit vier Förderschulformen unter einem Dach. Sie wurde 1999 gebaut und hat seitdem neben dem Förderschwerpunkt Lernen auch die Organisationsverfügung für die Förderschulformen mit den Förderschwerpunkten ganzheitliche und motorische Entwicklung sowie seit dem Schuljahr 2010/2011 den Förderschwerpunkt Sprache. Die individuellen Förderbedürfnisse der ca. 200 Schülerinnen und Schüler ...

sind sehr unterschiedlich. Die Bandbreite reicht von schwerstmehrfachbehinderten Kindern und Jugendlichen, die teilweise kaum über Lautsprache verfügen, einen erhöhten Pflegebedarf haben und denen die Nahrung gereicht werden muss, bis hin zu Kindern und Jugendlichen, die temporäre Lern- und Verhaltensprobleme haben und nach einer gezielten Förderung zurück an die Regelschule gehen bzw. nach erfolgreichem Abschluss der 9. Klasse im Förderschwerpunkt Lernen in einem weiteren 10. Schuljahr den Hauptschulabschluss erwerben. Diese Heterogenität erfordert ein vielseitiges pädagogisches Angebot und den Einsatz unterschiedlicher Berufsgruppen.
Das Kollegium besteht deshalb aus FörderschullehrerInnen, ErzieherInnen mit und ohne sonderpädagogischer Zusatzausbildung, HeilpädagogInnen und SozialpädagogInnen, SozialarbeiterInnen, KrankengymnastInnen, ErgotherapeutInnen und Krankenschwestern. Neben diesen Lehrkräften sind LehramtsanwärterInnen, PraktikantInnen und Zivildienstleistende an der Schule tätig.
 

 

 

 

Diese Seite verwendet Cookies.
Weitere Informationen Verstanden