• Start

Aktuelle Informationen

20.01.2021

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

die Politik hat entschieden, dass die bestehenden Maßnahmen zur Bekämpfung der Coronapandemie bis 14. Februar verlängert werden.

Für unsere Schule heißt das, wir bleiben bis dahin bei der aktuellen Regelung. Demnach findet kein Präsenzunterricht statt und nur in begründeten Fällen ist eine Notbetreuung möglich. Leider können wir Ihren Kindern dadurch keine Rückkehr in den Regelunterricht erlauben. Lediglich für die Kinder im Grundschulalter ist eine Rückkehr in den sogenannten Wechselunterricht schon ab dem 1. Februar möglich. Unter Wechselunterricht versteht das Ministerium, dass die Lerngruppe geteilt wird, d.h. eine Gruppe kommt in die Schule und die andere Gruppe hat zu dieser Zeit Fernunterricht. Wie der Wechsel aussieht, wird das Ministerium uns in den nächsten Tagen erklären. Die Klassenleitungen werden Sie dann in der kommenden Woche darüber informieren.

Wir wissen, dass auch Ihre Geduld sehr strapaziert ist. Aber nur mit diesen Maßnahmen haben wir eine optimistische Aussicht, dass wir danach wieder zu einer einigermaßen Normalität zurückkehren können.

Ansonsten nehmen Sie bitte Kenntnis von dem Elternbrief von Frau Dr. Hubig.

Bei Rückfragen setzen Sie sich bitte mit der Schulleitung bzw. der Klassenleitung in Verbindung.

Mit freundlichen Grüßen

H. Dechent

(Schulleiter)

_____________________________________________________________________________________________

Elternschreiben zur Umsetzung der Beschlüsse vom 19.01.2021

_____________________________________________________________________________________________

 


Da wir viel lüften und die Außentemperaturen sinken, sollten Sie Ihrem Kind immer einen warmen Pullover oder eine Jacke mitgeben.

Wichtig: Sollte Ihr Kind selbst nur geringe Krankheitssymptome zeigen, dann lassen Sie es vorsichtshalber zu Hause.
Ansonsten freuen wir uns auf Ihre Kinder und einen hoffentlich langen Regelschulunterricht.

Gerade in dieser, für uns alle schwierigen Zeit, ist eine gute Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus von besonderer Bedeutung.

 

___________________________________________________________________________________________________

 

Die Schule kompakt

Die Schule am Donnersberg in Rockenhausen ist eine Förderschule mit vier Förderschulformen unter einem Dach. Sie wurde 1999 gebaut und hat seitdem neben dem Förderschwerpunkt Lernen auch die Organisationsverfügung für die Förderschulformen mit den Förderschwerpunkten ganzheitliche und motorische Entwicklung sowie seit dem Schuljahr 2010/2011 den Förderschwerpunkt Sprache. Die individuellen Förderbedürfnisse der ca. 200 Schülerinnen und Schüler ...

Weiterlesen

Diese Seite verwendet Cookies.