Klassenfahrt der Klasse L5/6a vom 10.- 13.09.2018 Schulbauernhof „Gut Hohenberg“ in Queichhambach

Idyllisch gelegen: Gut Hohenberg in Queichhambach.

 

Große Zucchiniernte für die Schweine und dann das „Schweinefernsehen“. Die Zucchini haben ihnen gut  geschmeckt.

 

Gans Stanislav war gerne der „Anführer“

 

Verschnaufpause in den Schubkarren.

 

Die Schafe sind kuschelig weich und sehr zutraulich.  Wir haben sie mit Brotresten gefüttert und den Zaun ihrer Weide umgesteckt.

 

 

In der Backstube wurden von der Backgruppe leckere Brötchen, Kekse oder Brote gebacken. Für unseren Abend am Lagerfeuer wurde außerdem einmal ......

 

...... Stockbrotteig zubereitet.

 

 

Am leckersten fanden wir aber alle den Flammkuchen aus dem Holzbackofen.

 

Das Holz durften wir vorher selbst hacken und den Ofen damit einheizen.

 

Die Kartoffeln frisch vom Acker mussten wir nach der Größe sortieren und die Schlechten aussortieren.

 

 

Die Pferde und Esel wurden morgens von der Tiergruppe auf die Koppel gebracht. Mittags gab’s dann auch mal noch einen Spaziergang.

 

 

Eine Hof und Feldgruppe hat das Skelett eines riesigen Wildschweinkeilers gefunden. Wir durften es mitnehmen und haben es nun in der Schule in der Vitrine ausgestellt und beschriftet.

 

In Ilbesheim bei Landau waren wir auf einer tollen „Alla Hopp-Anlage“, dort haben wir viel im Bach gebaut und sind geklettert.

 

Da die Gänse gerne baden, musste die Tiergruppe für frisches Wasser sorgen.

 

 

Am letzten Abend hatten wir eine Menge Spaß mit Spielen, Geknabber, Karaoke und dem Beschriften unserer T-Shirts.

 

 

 

 

 

 

Diese Seite verwendet Cookies.
Weitere Informationen Verstanden